Ausleger im Lausitzbarock

Barock-Ausleger aus der Lausitz mit einem modernen Anhängeschild. Der reiche Ornamentschmuck historischer Vorbilder ist einer einprägsamen strengen Formsprache gewichen. Auf viel Schrift und Zahlen im Ausleger sollte möglichst verzichtet werden, denn es soll eine Erkennbarkeit von beiden Seiten aus angestrebt werden. Die Umrisse des Auslegers mit dem Sinnzeichen sollen einer Silhouettenwirkung nahekommen.

  • Die Auskragung des Auslegers ist aus Vierkantstahl gefertigt.
  • Alle Voluten sind aus Flachstahl geschmiedet und durch Bunden zusammengefügt.
  • Als Wandgrundplatte wurde breiter Flachstahl verwendet.
  • Als Korrossionsschutz kam feuerverzinken und Farbbehandlung zum tragen.